Staberhof WebErnst Ludwig Kirchner, einer der bedeutendsten expressionistischen Maler des 20. Jahrhunderts, verlebte die Sommermonate 1908, 1912, 1913 und 1914 auf der Insel Fehmarn. In dieser relativ kurzen Zeit entstanden viele seiner bedeutendsten Werke, die heute in den großen Museen auf der ganzen Welt zu bewundern sind.

Er brachte seine Gefühle und Empfindungen, die die Insel in ihm hervorriefen, in einer Vielzahl von Bildern und Skulpturen zum Ausdruck. E. L. KIRCHNER fand hier seinen eigenen künstlerischen Stil. Über die Zeit auf Fehmarn schreibt er: "....hier lernte ich die letzte Einheit von Mensch und Natur zu gestalten und malte Bilder von absoluter Reife".

Diese wichtige Schaffensperiode war in der Öffentlichkeit bis zur Gründung des Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. Jahr 1992 nahezu unbekannt.
Der Verein machte es sich zur Aufgabe, die Spuren – die dieser Künstler auf der Insel hinterließ – aufzuspüren, zu sichern und zu dokumentieren. kirchnervereinfehmarn.de

Ernst Ludwig Kirchner Dokumentation

Dokumentation 7321 CC 20160916 Zuschnitt bearb webErnst Ludwig Kirchner, einer der bedeutendsten expressionistischen Maler des 20. Jahrhunderts, verlebte die Sommermonate 1908, 1912, 1913 und 1914 auf der Insel Fehmarn. In dieser relativ kurzen Zeit entstanden viele seiner bedeutendsten Werke, die heute in den großen Museen auf der ganzen Welt zu bewundern sind.
Von Mitte Juli bis September werden jeweils am Sonntag Vormittag um 11:15 Uhr kostenlose Führungen durch die Dokumentation des Ernst Ludwig Kirchner Vereins e.V. angeboten.
Die Dokumentation befindet sich im Obergeschoss der Stadtbücherei, Burg, Bahnhofstraße 47.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 - 12:00 Uhr und 14:30 - 18:30 Uhr, Mittwoch Nachmittag geschlossen

christofoerster privatNatur Lesefest ButtonDer Motivationscoach Christo Foerster, der vor allem ein Natur-Abenteurer ist,

kommt am 17.9.2021 im Rahmen des Natur-Lese-Fest-Fehmarn 2021 auf die Insel und erzählt von seinen Entdeckungen. Früh entschied sich Foerster die Welt zu erforschen, Orte auszusuchen, die Energie freisetzen und Menschen zu treffen, die anders sind. Der Tausendsasser absolvierte ein Sportstudium und verließ dann die ausgetretenen Pfade um seinen Inspirationen zu folgen. Heute lebt der Autor, Host eines Podcasts, Filmemacher und Coach in Hamburg und macht genau das, wovon viele Menschen träumen, dass wonach ihm der Sinn steht und dies mit überragendem Erfolg.

Natur Lesefest Button

Draesner UlrikeUlrike Draesner ist eine Grenzgängerin zwischen den Genres, zwischen Fiktion und Wissenschaft, Okzident und Orient.
Am 27. August 2021 liest sie um 20 Uhr im Rahmen des Natur-Lese-Festes Fehmarn in der St. Nikolai Kirche in Burg auf Fehmarn.

1995 erschien ihr erstes Buch „gedächtnisschleifen“, ein Gedichtband. Ihm folgten seither in stetem Wechsel Romane, Erzählbände, Essays und Poesie. In jüngerer Zeit hat Draesner sich vermehrt dem Schreiben von Natur und Orten zugewandt (Mein Hiddensee, 2015, London–Lieblingsorte, 2016), sie veröffentlichte ein Mémoir (Eine Frau wird älter, 2018) sowie die Novelle Kanalschwimmer (2019). Nach dem preisgekrönten Roman Sieben Sprünge vom Rand der Welt (2014) erschien im August 2020 mit Schwitters der zweite Teil ihrer großen Trilogie über Flucht und Vertreibung, für den sie den Bayerischen Buchpreis 2020 erhielt. Des Weiteren erhielt sie 2020 den Deutschen Preis für Nature Writing für ihre Erzählung „Radio Silence“, aus der sie auch auf Fehmarn lesen wird. Die Lesung auf Fehmarn ist zweigeteilt, das Thema Nature Writing steht im Vordergrund aber auch die Kunstfreunde kommen nicht zu kurz,

Natur Lesefest Button

Beyer Jens UweDas Natur-Lese-Fest-Fehmarn präsentiert Jens-Uwe Beyer nach seinem großen Erfolg 2018 erneut im Konzert auf seiner Heimatinsel. Diesmal spielt er in der Scheunentenne auf dem Strandcamping Wallnau.

Jens-Uwe Beyer, geboren 1978 auf Fehmarn, lebt seit 2000 in Köln. Er ist Mitbegründer des Kölner Labels Magazine. Als Pop-Künstler mit dem Künstlernamen „Popnoname“ veröffentlichte er 2007 sein Debütalbum White Album auf Italic, 2008 sein zweites Album Surrounded by Weather, 2013 sein drittes Album 50° auf PNN. Seitdem erschienen Kompilationsbeiträge auf Labels wie Kompakt, Magazine, oder Grönland. Live-Auftritte führten ihn u. a. nach Mexiko, Sydney, Moskau, New York und Tokio. Remixes für Eurythmics, Brian Eno etc. Theatermusik komponierte er zu Der Streit von Marivaux für die Bühnen der Stadt Köln, Salome von Oscar Wilde

von Düffel web sw Birte FilmerNatur Lesefest Button

Am 6. August 2021, um 19 Uhr liest John von Düffel auf einer Strandbühne in Burgtiefe auf der Insel Fehmarn.

John von Düffel arbeitet als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und ist Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Seit seinem Debütroman „Vom Wasser“ (1998) dreht sich sein literarisches Schaffen um das Wasser: Es folgten die Essaybände „Schwimmen“ (2000) sowie „Wasser und andere Welten“ (2002), welches gerade aktualisiert neu aufgelegt wurde und der Prosaband „Wassererzählungen“ (2014). Auch in seinem jüngst erschienenen Roman "Der brennende See" (2020) steht ein Gewässer im Zentrum: Es wird zur Projektionsfläche für Fragen nach ökologischer und gesellschaftspolitischer Gerechtigkeit. Am Südstrand, die Ostsee im Rücken, liest John von Düffel aus seinen Wasserwelten.

arne rautenberg 2018 foto birgit rautenbergNatur Lesefest ButtonDenn Gedichte machen Spaß!

Arne Rautenberg liest auf Fehmarn 30.07.2021 um 14:00 auf der Sommerbühne des TSF Lyrik für Kinder und Jugendliche, die natürlich auch den Eltern und jedem der diese wunderbare Form der Literatur liebt einen vergnüglichen Nachmittag bereiten. Witzig und informativ führt Rautenberg in die Welt seiner Gedichte ein. Im Moment wo der Autor erklärt, dass sich die Worte reimen können oder auch nicht, sie zum Lachen reizen, zum Nachdenken anregen, hängt man schon an seinen Lippen. Die Entstehungsgeschichte, die er zu jedem Poem bereithält ermöglicht den Kindern den Zugang zum Gedicht und verändert für immer die Wahrnehmung dieser Literaturgattung. Alles Langweilige aus der Schule ist verschwunden. Arne Rautenberg geht es darum mit der Sprache etwas Neues zu entdecken, Überraschungen bei Wortschöpfungen zu erleben und ins Staunen zu geraten.

Bjoern Hoegsdal Pic Henrich RobkeDer Slam Poet Björn Högsdal kommt endlich auch einmal nach Fehmarn!

Am 16.7.2021 tritt er um 20 Uhr auf der TSF Sommerbühne auf. Er ist der Urvater des Poetry-Slam in Schleswig-Holstein, vielfach ausgezeichnet und bis heute bissig und kritisch in seinen Alltagsbetrachtungen, manchmal, um Klartext zu sprechen, greift er auch zu Schockeffekten. Die Themen seiner Punchline-Prosa, kabarettistischen Lyrik und Satiren sind vielfältig und natürlich hat er auch zur Natur und zum Klima eine Meinung. Der gebürtige Kölner, der in Kiel Literatur- und Medienwissenschaften studierte, ist zwischenzeitlich im Land zwischen den Meeren beheimatet und trotzdem besitzt er nach wie vor die Fähigkeit auch von Aussen auf sein und das gesellschaftliche Innen zu blicken und mit einem großen Spritzer schwarzem Humor vorzutragen.

Björn Högsdal ist oft etwas echter als die „echte Schleswig-Holsteinerin“. Als er den Wahlslogan „Der Echte Norden“ der Landesregierung erklärte, war er spätestens in aller Munde. Björn Högsdal singt, schreit, flüstert, brüllt, haucht, zischt oder jault, akzentuiert und rhythmisiert. Da kommen nicht bloß Texte zur Rezitation, seine Slams sind Klangpoesie und Anlass zur Performance. Aus diesem Mund, aus diesem Körper kommen viel mehr als Silben oder Wörter. Vor unseren Ohren und Augen werden sich Geschichten entwickeln, Sprache wird dreidimensional. Er ist ebenso überzeugend in den stillen wie den mächtig lauten Tönen. Entdecken sie die Literaturperformance mit Björn Högsdal.

Ins Meer schreitende1912 webNatur Lesefest ButtonDas Natur-Lese-Fest-Fehmarn 2021 startet in diesem Jahr zum ersten Mal und präsentiert sechs Veranstaltungen über den Sommer verteilt. Drei Veranstaltungen werden Open-Air, am Strand stattfinden und sind kostenlos, drei weitere Lesungen sind Indoor und kostenpflichtig.

Das Thema des Lese-Festes ist das Schreiben über die Natur: Nature Writing. Die Tradition der literarischen Naturerkundung wurde im angloamerikanischen Sprachraum im 19. Jahrhundert von Henry David Thoreau begründet und ist heute auch in Deutschland aktueller als je zuvor. Natur und Klima sind in aller Munde und das Nature Writing greift wild, poetisch und politisch in den Buchmarkt und unsere Gesellschaft.

Nature Writing: Fiktionale und nicht-fiktionale Prosa oder Poesie über Landschaft und Natur. Umfasst ebenso Feldführer und Landschaftskunde, historische Essays und Reiseliteratur. Nature Writing nimmt seinen Anfang mit Gilbert White, einem englischen Pastor und Ornithologen. 1789 veröffentlicht White „The Natural History of Selborne“, eine Folge von 110 Briefen über die Flora und Fauna einer Gemeinde in Hampshire.

Die Jahresausstellung des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V. im Senator-Thomsen-Haus und der St. Nikolai Kirche präsentiert eine Auswahl aus dem umfangreichen Skulpturenwerk des Künsters
Seit 25 Jahren erschafft Jo Kley Skulpturen, die heute auf der ganzen Welt zu finden sind. Kleys Gespür für den Stein erweckt diesen unvergänglichen und doch so metamorphen Stoff des Kosmos zum Leben.
Die Ausstellung ist geplant vom 11.09. bis 17.10.2021 täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr,
Hinweis:
Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens rund um das Corona-Virus weisen wir darauf hin, dass geplante Veranstaltungen auch kurzfristig verschoben oder abgesagt werden können oder mit einem veränderten Konzept stattfinden. Wir bitten um Verständnis.

Am Sonntag, den 18. April 2021 konnten Interessierte auf den Spuren E.-L.-Kirchners wandeln. Thomas Hillebrand führte fachkundig zu den Plätzen, an denen viele der berümten Werke des Impressionisten Ernst Ludwig Kirchners entstanden.
Treffen um 10:30 Uhr am Parkplatz Funkturm Staberhuk, Dauer etwa 3 Stunden, Strecke etwa 8 Kilometer

Zaimoglu 2 web

Von Vielen erwartet, kommt der Meister des Wortes und Freund des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Feridun Zaimoglu erneut nach Fehmarn und liest aus seinem letzten Roman.

In Kooperation mit dem Tourismus Service Fehmarn und der St. Nikolai Kirche veranstaltet der Ernst Ludwig Kirchner Verein die Lesung Feridun Zaimoglu „Die Geschichte der Frau“, am 14.08.2020, um 20 Uhr in der St. Nikolai Kirche.

Die Geschichte der Frau

Der Roman, des vielfach ausgezeichneten Autors, ist ein literarisches Abenteuer, ein großer Gesang, ein feministisches Manifest: Ein unverfrorenes Bekenntnis zur Notwendigkeit einer neuen Menschheitserzählung – aus der Sicht der Frau.Zaimoglu erzählt eine unerhörte Geschichte. Er lässt zehn außerordentliche Frauen zur Sprache kommen vom Zeitalter der Heroen bis in die Gegenwart. Es sind Menschen, deren Sicht auf die Dinge nicht überliefert wurde. Weil Männer geboten, die Wahrheit tilgten und die Lüge zur Sage verdichteten. Diesen Frauen war es vorbehalten, schweigend unsichtbar zu bleiben oder dekorativ im Bild zu stehen. Doch nun sprechen sie – klar und laut, wie eine abgefeuerte Kugel.Der Autor zeigt sich in seinem neuen Roman erneut als ein Meister der Vielstimmigkeit. Was ihm dabei gelingt, ist ein regelrechtes Wunder. Die Figuren dieses Buches klingen nicht nur lebendig – sie werden es: von Antigone über Judith bis Valerie Solanas. Kraftvoll, poetisch und subversiv. Kein Friedensangebot. Keine Schmeichelei. Tabula Rasa!

Dokumentation 7321 CC 20160916 Zuschnitt bearb webErnst Ludwig Kirchner, einer der bedeutendsten expressionistischen Maler des 20. Jahrhunderts, verlebte die Sommermonate 1908, 1912, 1913 und 1914 auf der Insel Fehmarn. In dieser relativ kurzen Zeit entstanden viele seiner bedeutendsten Werke, die heute in den großen Museen auf der ganzen Welt zu bewundern sind.
Von Anfang Juli bis Ende August werden jeweils am Sonntag Vormittag um 11:15 Uhr kostenlose Führungen durch die Dokumentation des Ernst Ludwig Kirchner Vereins e.V. angeboten.
Wegen der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

winnemuth einladung webLesung mit Meike Winnemuth „Bin im Garten“

Donnerstag, 5. September 2019, 18.00 Uhr, Burger Kirche St. Nikolai

Das neuste Abenteuer der Journalistin und Autorin Meike Winnemuths heißt „Bin im Garten“ Mit Tempo und Witz erzählt Meike Winnemuth von ihrem Abenteuer – dem ersten eigenen Garten. Vom Träumen und Planen, Schuften und Graben, Säen, Pflanzen, Ernten, Essen. Vom großen Wachsen (Muskelkater!) und Werden (plötzlich: geduldig!).

Simon Dührkop begrüßt die Gäste ab 17.30 Uhr mit einem Orgelkonzert

Eintritt: 10 € im Vorverkauf, Abendkasse: 12 €

Vorverkauf: Buchhandlung Niederlechner, Inselbuchhandlung Tina Rauert, TSF, Kirchenbüro

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Ernst Ludwig Kirchner Vereins, der Buchhandlung Niederlechner, des LandFrauenVereins Fehmarn und der St. Nikolai-Kirche.

MANIFEST DES DASEINS 03 Web Skurska 1366pxDie Sommerausstellung „MANIFEST DES DASEINS - EIN DIALOG ZWISCHEN JOANNA SKURSKA UND LESZEK SKURSKI“ des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V. zeigt neue Arbeiten des polnischen Künstlerehepaares. Beide Künstler setzen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Dasein, der Abwesenheit und der Einsamkeit auseinander. Joanna Skurska entwirft Skulpturen, die das Dasein um- und enthüllen sowie Holztableaus, die zwischen organischen Strukturen und der Natur vermitteln. Leszek Skurski erzählt mit seinen Ölgemälden in unendlichen Ebenen von Weiss Schnappschüsse, die oft an „Filmstills“ des Film Noir erinnern. Die Ausstellungen wird an 2 Stationen: im SENATOR THOMSEN HAUS und der ST. NIKOLAI KIRCHE auf der Insel Fehmarn vom 18.06. bis zum 31.07.2019 zu sehen sein.

Blick zum AltarDer Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. lädt gemeinsam mit der St. Nikolai Kirche zu einem Kunstgottesdienst ein.

Am letzten Juni-Sonntag, 30.06.2019, feiert Pastorin Dr. Susanne Platzhoff mit der Unterstützung des Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. um 10 Uhr einen Kunstgottesdienst in der St. Nikolai Kirche, in Burg.

Die St.Nikolai Kirche ist die 2. Ausstellungsstation der Sommerausstellung „Manifest des Daseins - Ein Dialog zwischen Joanna Skurska und Leszek Skurski“. In der St. Nikolai Kirche sehen sie die Drahtskulpturen von Joanna Skurska, die mit den christlichen Memorabilien korrespondieren. Die ausgewählten neuen Arbeiten ihres Ehemannes eröffnen im und mit dem Kirchenraum einen Dialog. Seine Arbeiten laden und fordern die Gottesdienstbesucher zu einer Auseinandersetzung mit den Themen Mitgefühl und christlichen Verantwortung heraus. Die Kirchenmusikerin Maren Wassermann wird den Gottesdienst musikalisch begleiten. Am Ende des Gottesdienst laden die Kirche und der ELKVF zu einem gemeinsamen Cafétrinken ein.

Cover Mahlke web

Die Lesung fällt wegen Erkrankung der Autorin aus!

Ernst Ludwig Kirchner Verein:
Lesung mit der Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2018, Inger Maria Mahlke,
in der Sommerausstellung: „Manifest des Daseins – Ein Dialog mit Joanna Skurska und Leszek Skurski“

Inger Maria Mahlke, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2018, liest aus Ihrem prämierten Roman Archipel.
In dem Familienroman erzählt sie anhand von drei Familien vom spanischen Faschismus und Kolonialismus. Rückwärts führt sie durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und Siege. Mahlke ist eine genaue Beobachterin, Ihr Können zeigt sich in Ihrem Verständnis für eine Sprache der Gesten und für die ambivalenten Schattierungen des Schweigens. Sie schöpft aus einer großen Fülle und ermöglicht durch Ihre Konstruktion des Rückwärtserzählens eine intensive Zeiterfahrung.

Lesung: 28.6.2019, 20:00 Uhr
Ort: Senator Thomsen Haus

Eintritt:
Vorverkauf: 12 €
Abendkasse: 15 €

Ticketverkauf: Tourismus Service Fehmarn, Inselbuchhandlung Tina Rauert, Buchhandlung Niederlechner, Senator Thomsen Haus, Abendkasse

MANIFEST DES DASEINS Leszek Skurski Obergrenze 2019Manifest des Daseins
Dialog zwischen Joanna Skurska und Leszek Skurski

Kostenlose Führung durch die Sommerausstellung des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V.
Die Kunsthistorikerin Imke Ehlers führt am 28. Juni 2019 um 17 Uhr durch die Sommerausstellung 2019 des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden, beginnt im Senator-Thomsen-Haus, Breite STraße 28, und endet in der St. Nikolai Kirche in Burg auf Fehmarn. Eine Anmeldung ist nicht notwendig! Treffpunkt ist in der Ausstellung des STH.

MANIFEST DES DASEINS 03 Web Skurski 1366pxVERNISSAGE AM 16.6.2019, 11:15 UHR

Die Sommerausstellung „MANIFEST DES DASEINS - EIN DIALOG ZWISCHEN JOANNA SKURSKA UND LESZEK SKURSKI“ des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V. zeigt neue Arbeiten des polnischen Künstlerehepaares. Beide Künstler setzen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Dasein, der Abwesenheit und der Einsamkeit auseinander. Joanna Skurska entwirft Skulpturen, die das Dasein um- und enthüllen sowie Holztableaus, die zwischen organischen Strukturen und der Natur vermitteln. Leszek Skurski erzählt mit seinen Ölgemälden in unendlichen Ebenen von Weiss Schnappschüsse, die oft an „Filmstills“ des Film Noir erinnern. Die Ausstellungen wird an 2 Stationen: im SENATOR THOMSEN HAUS und der ST. NIKOLAI KIRCHE auf der Insel Fehmarn vom 18.06. bis zum 31.07.2019 zu sehen sein.

Clarinoir DSC0862 300dpi Bearbeitet webDer Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. präsentiert einen Weltmusikabend mit dem Trio ClariNoir und seinem Programm „Mozart on the Road“.

Das Klarinetten-Trio ClariNoir das sind Ivo Ruf, Ilja Ruf und Nikolai Gast. Die jungen, mehrfach ausgezeichneten Musiker, zuletzt durch den Gewinn des Sonderpreises für die beste Mozartinterpretation bei den Klarinettentagen in Bremen 2017, sind noch Schüler. Und doch haben sie ihre Berufung schon gefunden. Ivo Ruf studiert zwischenzeitlich in der Klarinettenklasse von Prof. Reiner Wehle und Prof. Sabine Meyer an der Musikhochschule Lübeck. Sie hinterfragen mit ihrem Programm „Mozart on the road“ den berühmten Musiker und überschreiten dabei alle Genregrenzen. Klassik, Jazz und Klezmer verbinden sie spielerisch, wenn sie fragen: Welche Musik würde Mozart heute spielen? Lassen Sie sich überraschen und entführen von den Interpretationen des Trios ClariNoir.

internEntdecken Sie am 19. Mai 2019, am Internationalen Museumstag, die Ernst Ludwig Kirchner Dokumentation in Burg auf Fehmarn.
Der Maler arbeitete vier Sommer von 1908 und 1912 bis 1914 auf der Insel und schuf rund um den Leuchtturm Staberhuk sein Paradies. Hochkarätige Reproduktionen seiner berühmten, expressionistischen Gemälde und Fotografien informieren eindrucksvoll über die Schaffensjahre auf Fehmarn.

Ernst Ludwig Kirchner Dokumentation Fehmarn
Bahnhofstraße 47, im Obergeschoss der Stadtbücherei
23769 Fehmarn / OT Burg
Geöffnet von 11 bis 15 Uhr
Freier Eintritt
www.kirchnervereinfehmarn.de

Zaimoglu 1 webLesung mit Feridun Zaimoglu am 6. Januar 2019 – 16:00 Uhr
Senator Thomsen Haus - Breite Str. 28 - 23769 Fehmarn

„Ich gehe durch das Deutschland meiner Tage“ – die neue Textsammlung von Feridun Zaimoglu
Zwischen seinem Roman „Luther“ und einem neuen Buch stellte Feridun Zaimoglu jetzt eine Textsammlung zusammen.
Er erzählt in dieser Sammlung „Ich gehe durch das Deutschland meiner Tage“ von seiner Kindheit, von seinem Ausbruch aus der Unterschicht in die bürgerliche Disziplin der Literatur, von Schwester und Mutter, von Bekannten und Unbekannten, von Erlebnissen, Reisen und Lektüren. Wie von ungefähr stellen sich die aktuell virulenten Themen unserer Gesellschaft ein, das Reden von Integration, die Suche nach einem Begriff von Heimat und die merkwürdigen Erscheinungsformen, in denen Deutschlandliebe und Deutschlandhass sich zeigen.
Feridun Zaimoglus Credo in alldem bürgt für ein lebhaftes Gespräch:
»Ich bin ein Anti-Interkulturberserker. Die Rettung: Besser schreiben und die deutsche Heimat lieben“.
Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit zu einem Imbiss und zum Gespräch mit dem Schriftsteller.
Veranstalter:
Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. / Tourismus Service Fehmarn /
Buchhandlung Niederlechner / Edition Eichthal.
Eintritt:
Vorverkauf u. Abendkasse 15,00 € / ermäßigt 10,00 € bei
Niederlechner, Burg und Buchhandlung Tina Rauert
oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Foto: © Melanie Grande

Kaeker portraitfoto lars kaeker webKaeker graues quadrat 2000pxDie Sommerausstellung des Ernst-Ludwig-Kirchner-Vereins im Senator-Thomsen-Haus gehört seit vielen Jahren zu den kulturellen Highlights auf Fehmarn während der Hochsaison. Für 2018 konnte der auf Fehmarn geborene und inzwischen in Köln lebende Maler Lars Käker gewonnen werden, der ausgewählte Werke unter dem Motto "Ein Grenzgänger des Portraits" präsentieren wird.

von Sonntag, 8. Juli 2018 -  11:00
bis Sonntag, 19. August 2018 - 18:00

Senator-Thomsen-Haus, Burg, Breite Straße 28

weitere Infos: www.kirchnervereinfehmarn.de

Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. präsentiert in seiner Sommerausstellung 2018
Lars Käker - Ein Grenzgänger des Porträt
(Senator Thomsen Haus und St. Nikolai Kirche 07.07. - 19.08.2018)
Vernissagen:
Senator Thomsen Haus, am 7. Juli 2018, um 11:15 Uhr
St. Nikolai Kirche Burg auf Fehmarn, am 15.07.2018, um 10 Uhr mit einem „Kunst-Gottesdienst"
SpeedPainting . Live . Lars Käker malt im Senator Thomsen Haus, am 08.07.2018, um 12 Uhr

SpeedPainting Präsentation am 8. Juli 2018, 16:30

Die Sommerausstellung des Ernst-Ludwig-Kirchner-Vereins im Senator-Thomsen-Haus gehört seit vielen Jahren zu den kulturellen Highlights auf Fehmarn während der Hochsaison. Für 2018 konnte der auf Fehmarn geborene und inzwischen in Köln lebende Maler Lars Käker gewonnen werden, der ausgewählte Werke unter dem Motto "Ein Grenzgänger des Portraits" präsentieren wird.

freier Eintritt während des Stadtfestes

7. Juli 2018, 11:15

Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. präsentiert in seiner Sommerausstellung 2018
Lars Käker - Ein Grenzgänger des Porträt
(Senator Thomsen Haus und St. Nikolai Kirche 07.07. - 19.08.2018)

Jubiläum header facebook destop


25 Jahre ERNST LUDWIG KIRCHNER VEREIN FEHMARN e. V.
– Jubiläumsausstellung –
präsentiert werden 50 original Zeichnungen
aus der Sammlung Henze-Ketterer (Schweiz)
vom 10.07. bis 20.08.2017
Senator-Thomsen-Haus | Fehmarn | Burg | Breite Str. 28

 

Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. präsentiert in seiner Sommerausstellung 2018
Lars Käker - Ein Grenzgänger des Porträt

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:00


(Senator Thomsen Haus und St. Nikolai Kirche 07.07. - 19.08.2018)

 25 Jahre ERNST LUDWIG KIRCHNER VEREIN FEHMARN e. V.
Jubiläumsausstellung - präsentiert werden 50 original Zeichnungen aus der Sammlung Henze-Ketterer (Schweiz)
vom 10.07. bis 20.08.2017  |  Senator-Thomsen-Haus  |  Fehmarn  |  Burg  |  Breite Str. 28

Titel ELK KrautzigDer Verein lädt ein zur Buch-Premiere „ERNST LUDWIG KIRCHNER AUF FEHMARN“

Der Kunsthistoriker und Autor STEFFEN KRAUTZIG liest daraus am 13. August 2016

um 18.30 Uhr im Senator-Thomsen-Haus, Burg/Fehmarn, Breite Straße 28.

Eintritt 5,00 €
für Mitglieder freier Eintritt


Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V.

Plakat AMS A4 1400pxDie Ausstellung ARMIN MUELLER-STAHL "Menschenbilder" fand in den Räumen des SENATOR THOMSEN HAUSES Burg, Breite Straße 28, in der Zeit vom 14.07. bis 28.08.2016 statt. Initiator war der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V.

Gemalt hat Armin Mueller-Stahl seit seiner Kindheit, aber zunächst galt seine Aufmerksamkeit der Ausbildung zum Musiker und Schauspieler. Seit vielen Jahren gilt der Künstler als Multitalent, der sich nicht nur als Schauspieler und Musiker international einen großen Namen schuf, sondern in den vergangenen Jahren eine große Bedeutung als bildender Künstler erlangte. Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. setzte die Reihe der Ausstellungen anlässlich des 85. Geburtstags des Künstlers fort und zeigte in der Sommerausstellung 2016 Malerei, Zeichnungen und Grafik. Es wurden unter anderem seine bekannten Portraits und neue Lithografien ausgestellt, die um KIRCHNER-Portraits ergänzt wurden.

www.kirchnervereinfehmarn.de

 Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung ARMIN MUELLER-STAHL "Menschenbilder":

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.